Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2013

20:46 Uhr

Reifenhersteller

Conti-Rivale Pirelli senkt Ziele

Der italienische Reifenhersteller Pirelli muss sich von seinen Jahreszielen verabschieden: Der starke Euro und Gegenwind auf dem russischen Markt sorgen für weniger Umsatz.

Reifen von Pirelli. Die Aussichten für den Reifenmarkt haben sich in Russland nicht geändert. ap

Reifen von Pirelli. Die Aussichten für den Reifenmarkt haben sich in Russland nicht geändert.

MailandDer starke Euro und Gegenwind auf dem russischen Markt durchkreuzen die Jahresziele des italienischen Reifenherstellers Pirelli. Der Continental -Rivale teilte am Dienstag mit, für 2013 nur noch einen Umsatz von 6,2 (bisherige Prognose: 6,3 bis 6,35) Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn von 790 (810) Millionen Euro zu erwarten. Zur Begründung verwies das Management auf den starken Euro, der auf die Erlöse im wichtigsten Markt Lateinamerika drücke. Außerdem hätten sich die Aussichten für den Reifenmarkt in Russland geändert.

Der Reingewinn im dritten Quartal lag mit 108 Millionen Euro über den Erwartungen von Analysten. Conti legt am Donnerstag seine Zahlen vor. Branchenexperten erwarten Zuwächse bei Umsatz und Betriebsgewinn.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×