Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

14:40 Uhr

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 65 vom 27. 12. 2003 S. 2846 f. ist das Gesetz zur Neuordnung der Statistiken der Rohstoff- und Produktionswirtschaft einzelner Wirtschaftszweige (Rohstoffstatistikgesetz - RohstoffStatG) vom 22. 12. 2003 verkündet worden. Die Überprüfung des internationalen und nationalen Datenbedarfs im Eisen- und Stahlbereich sowie in der Nichteisenmetallwirtschaft hat ergeben, dass auf die fachstatistischen Erhebungen teilweise (Eisen- und Stahlbereich) bzw. völlig (Nichteisenmetallwirtschaft) verzichtet werden kann. Für eine Entlastung der Wirtschaft und einen aktiven Bürokratieabbau war daher die mit diesem Gesetz erfolgte Anpassung der deutschen Rechtsgrundlage notwendig. Das Gesetz ist am 1. 1. 2004 in Kraft getreten und tritt am 30. 6. 2010 außer Kraft.

Quelle: DER BETRIEB, 07.01.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×