Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2013

17:49 Uhr

Rummenigge bleibt

FC Bayern vergrößert seinen Vorstand

Künftig soll der Vorstand des deutschen Fußball-Rekordmeisters aus fünf Mitgliedern bestehen. An deren Spitze wird weiterhin Karl-Heinz Rummenigge stehen. Dessen Werk kann sich durchaus sehen lassen.

Vereinspräsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. dpa

Vereinspräsident Uli Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

MünchenKarl-Heinz Rummenigge wird beim FC Bayern München auch in den kommenden Jahren an der Spitze des Vorstandes stehen. Der Vertrag mit dem 57-Jährigen ist vom Aufsichtsrat vorzeitig um drei Jahre bis zum 30. Dezember 2016 verlängert worden. „Der FC Bayern ist immer sehr um Kontinuität bemüht“, sagte Rummenigge, der seit der Gründung 2002 Vorstandsvorsitzender der FC Bayern AG ist, am Dienstag. Es sei „eine faszinierende und hochinteressante Aufgabe“.

Der Vertrag seines Stellvertreters Andreas Jung (51) wurde auch vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängert, wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte. Darüber hinaus habe der von Präsident Uli Hoeneß angeführte Aufsichtsrat auf seiner Sitzung am Montag entschieden, den Vorstand auf fünf Personen zu erweitern.

Zum 1. Juli werde Jörg Wacker (45), bislang Direktor beim Wettanbieter bwin Deutschland, zusammen mit Jung im Marketing tätig sein. Weitere Vorstandsmitglieder sind Jan-Christian Dreesen (Finanzen) und Sportdirektor Matthias Sammer.

Wirtschaftlich wird der FC Bayern in dieser Saison sein bestes Geschäftsergebnis erzielen. „Ich kann jetzt schon sagen, dass wir wirtschaftlich Rekorde bei Umsatz und Gewinn erreichen“, erklärte Rummenigge. Der Umsatz dürfte erstmals über 400 Millionen Euro betragen und der Gewinn im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×