Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2013

14:19 Uhr

Russischer Gasriese

Gazprom verdient zehn Prozent weniger

Beim russischen Gasriesen sprudeln die Gewinne – allerdings nicht mehr ganz so stark wie im Vorjahr. Die hohen Betriebskosten und die steigende Konkurrenz machen sich in der Bilanz bemerkbar.

Logo des russischen Gasriesen Gazprom. Der Gewinn ist leicht zurückgegangen. Reuters

Logo des russischen Gasriesen Gazprom. Der Gewinn ist leicht zurückgegangen.

MoskauDer russische Gasriese Gazprom hat im vergangenen Jahr erneut eine hohe Milliardensumme verdient. Wegen rückläufiger Verkaufszahlen und höherer Ausgaben sank der Gewinn unter dem Strich aber erstmals seit zehn Jahren, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Konzern fuhr 2012 demnach einen Gewinn von 1,18 Billionen Rubel (29 Milliarden Euro) ein, das sind zehn Prozent weniger als noch 2011.

Der Umsatz erhöhte sich laut Gazprom um 2,7 Prozent auf 4,7 Billionen Rubel. Beim Gasverkauf jedoch gingen die Einnahmen um sechs Prozent auf 2,6 Billionen Rubel und das Volumen um sieben Prozent auf 482 Milliarden Kubikmeter zurück. Die Betriebskosten stiegen um 18 Prozent auf knapp 3,5 Billionen Rubel.

Der Konzern kontrolliert ein Viertel der weltweiten Gasreserven. Im vergangenen Jahr bekam Gazprom jedoch die Auswirkungen der Eurokrise und eine wachsende Konkurrenz im eigenen Land zu spüren. Nach Europa und ins übrige Ausland nahm der Gasverkauf laut Gazprom noch um zwei Prozent zu, allerdings brachen die Verkaufszahlen in die anderen ehemaligen Sowjetstaaten um 17 Prozent ein.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Hagbard_Celine

30.04.2013, 15:30 Uhr

Nicht Apple sondern Gazprom ist der wertvollste Konzern der Welt !

Würde man die bekannten Reserven im Großhandel verkaufen (Einkaufs Preis von EON & Co) käme ein Umsatz von über 10,000 MRD Euro (10 Billionen Euro) zusammen.

Exxon ist ein Krämerladen dagegen !

Bei einem KGV von 3, über 5% Dividende nach Quellensteuer und 75% Eigenkapitalquote Quote stock ich doch gerne auf.

"the stock market acts like a voting machine in the short term and like a scale in the long term".


Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×