Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2017

15:24 Uhr

Sicherheit

Deutsche Bahn baut Videoüberwachung massiv aus

Die Deutsche Bahn möchte für mehr Sicherheit sorgen – insbesondere vor organisierten Diebesbanden und Terroranschlägen. Deshalb hat sie ihre Videoüberwachung an Bahnhöfen und in Zügen massiv ausgebaut.

Die Bahn investiert rund 85 Millionen Euro in die Kameraüberwachung. dpa

Deutsche Bahn

Die Bahn investiert rund 85 Millionen Euro in die Kameraüberwachung.

München/BerlinDie Deutschen Bahn hat die Videoüberwachung ihrer Bahnhöfe und Züge im vergangenen Jahr stark ausgebaut und gibt weitere Millionenbeträge für die Gefahrenabwehr aus. Die Zahl der kameraüberwachten Bahnhöfe sei von 640 Anfang 2016 auf nunmehr 900 gestiegen, sagte ein Bahnsprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Außer 6000 Kamerasystemen in Bahnhöfen waren der „Süddeutschen Zeitung“ vom Samstag zufolge weitere 26.000 Kameras in Zügen installiert.

Bisher hatte das Unternehmen 85 Millionen Euro für entsprechende Technik eingeplant. Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla sagte der „SZ“, dieser Betrag werde angehoben: „Wir verstärken das Programm und stellen zusätzlich zehn Millionen Euro bereit.“

Überteuerte Großbauprojekte in Deutschland

EZB-Gebäude, Frankfurt

Geplante Kosten: 940 Millionen Euro
Mehrkosten: 450 Millionen Euro (48 Prozent)
Verzögerung: 3 Jahre

ICE-Strecke Köln-Frankfurt

Geplante Kosten: 3900 Millionen Euro
Mehrkosten: 2040 Millionen Euro (52 Prozent)
Verzögerung: 3 Jahre

City Tunnel, Leipzig

Geplante Kosten: 570 Millionen Euro
Mehrkosten: 390 Millionen Euro (68 Prozent)
Verzögerung: 4 Jahre

BND-Zentrale, Berlin

Geplante Kosten: 730 Millionen Euro
Mehrkosten: 570 Millionen Euro (78 Prozent)
Verzögerung: 3 Jahre

BARD 1 Nordsee-Windpark

Geplante Kosten: 1500 Millionen Euro
Mehrkosten: 1400 Millionen Euro (93 Prozent)
Verzögerung: 2 Jahre

Flughafen BER, Berlin

Geplante Kosten: 2500 Millionen Euro
Mehrkosten: 3300 Millionen Euro (132 Prozent)
Verzögerung: ungewiss

Bahnhof Stuttgart 21, Stuttgart

Geplante Kosten: 3000 Millionen Euro
Mehrkosten: 6800 Millionen Euro (227 Prozent)
Verzögerung: 5 Jahre

Elbtunnel-Sanierung, Hamburg

Geplante Kosten: 20 Millionen Euro
Mehrkosten: 70 Millionen Euro (364 Prozent)
Verzögerung: 8 Jahre

Bischofsresidenz, Limburg

Geplante Kosten: 6 Millionen Euro
Mehrkosten: 25 Millionen Euro (425 Prozent)

Elbphilharmonie, Hamburg

Geplante Kosten: 77 Millionen Euro
Mehrkosten: 712 Millionen Euro (925 Prozent)
Verzögerung: 7 Jahre

Dabei geht es den Angaben zufolge um neue Technologien, die etwa automatisch erkennen können, wenn Gepäckstücke auf Bahnhöfen stehen bleiben. „Die Bahn wird sicherer“, versprach Pofalla. Dabei gehe es um den Schutz vor organisierten Diebesbanden wie vor Terroranschlägen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×