Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2014

13:56 Uhr

Snapchat holt Imran Khan

Schweizer Banker soll Facebook-Konkurrent in die Gewinn-Zone führen

Der Facebook-Konkurrent Snapchat will profitabel werden – und holt sich dafür professionelle Unterstützung aus der Banken-Szene. Top-Manager Imran Khan kommt als neuer Strategiechef von der Credit Suisse.

Logo der Fotoplattform Snapchat. Das Unternehmen hat Top-Manager Imran Khan als neuen Strategiechef eingesetllt. dpa

Logo der Fotoplattform Snapchat. Das Unternehmen hat Top-Manager Imran Khan als neuen Strategiechef eingesetllt.

Los AngelesDie Fotoplattform Snapchat hat sich einen Top-Manager aus der Bankenbranche als Strategiechef geholt. Imran Khan war bei der Schweizer Credit Suisse für Geschäfte in der Technologiebranche verantwortlich. Er verhalf der Bank unter anderem zu einer Rolle im weltgrößten Börsengang der chinesischen Handelsplattform Alibaba. Bei Snapchat werde Khan direkt dem 24-jährigen Mitgründer und Chef Evan Spiegel unterstehen, sagte eine Sprecherin dem „Wall Street Journal“.

Die Fotoplattform, bei der die Bildern nach der Ansicht automatisch verschwinden, versucht gerade, ein Geschäftsmodell mit Werbung aufzubauen. Deshalb wolle Snapchat jetzt auch einen ersten Finanzchef einstellen, schrieb die Zeitung am späten Montag.

Die Vision der smarten Technik

Auf dem Vormarsch

Neben Datenbrillen verbreiten sich auch andere intelligente Technologien immer weiter in der Arbeitswelt.

Schlaue Kleidung

Eine Rolle spielen unter anderem virtuelle Fabrikplanungen für die Kreation des perfekten Arbeitsplatzes, auf den Nutzer abgestimmte Beleuchtung für Büroräume, intelligente Schutzbekleidung (etwa für Feuerwehrleute) und intelligente Fabriken mit untereinander kommunizierenden Maschinen.

Risiken

Das bringt auch Risiken mit sich: So kann Bürobeleuchtung, der höhere Blaulichtanteile beigesteuert werden, die Konzentration steigern und Müdigkeit vermeiden. Doch dieser Eingriff kann auch den Schlafrhythmus der Arbeitenden aus dem Takt bringen. Schutzkleidung für Feuerwehrleute, die Daten über deren Körperzustand im Einsatz sammelt, wirft die Frage auf: Wem werden kritische Werte gemeldet – dem Feuerwehrmann selbst oder dem Einsatzleiter?

Augmented Reality

Anwendungen, die dem Nutzer intelligenter Technologien einen mit Zusatzinformationen angereicherten Überblick über seine Umgebung bieten, sind in der industriellen Anwendung noch selten. Der Grund: Bisher kommunizieren Datenbrillen oder andere Plattformen hauptsächlich über RFID-Chips mit ihrer Umgebung. Da die in den meisten Produkten - etwa Autos, die in der Werkstatt mit einer Datenbrille repariert werden sollen - fehlen, haben Datenbrillen keine Ansatzpunkte.

Im November hatte Snapchat bereits angekündigt, seine Nutzer auch Geld untereinander verschicken zu lassen. Die App erkennt, wenn ein Dollar-Betrag in eine Nachricht eingetragen wurde, und dem Empfänger wird die entsprechende Summe gutgeschrieben. Abgewickelt werden die Überweisungen komplett über den Bezahldienst Square.

Datenschutz

Alternativen zu Google, Facebook und Co.

Datenschutz: Alternativen zu Google, Facebook und Co.

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×