Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2015

12:59 Uhr

Solartechnikhersteller

SMA-Aufsichtsratschef Cramer gestorben

Der Unternehmensgründer des Solartechnikherstellers SMA, Günther Cramer, ist am Dienstag nach langer Krankheit gestorben. Cramer hatte das Unternehmen zum globalen Marktführer bei Wechselrichtern gemacht.

Günther Cramer verstarb nach langer Krankheit. dpa

Günther Cramer verstarb nach langer Krankheit.

NiestetalDer Aufsichtsratschef des Solartechnikherstellers SMA, Günther Cramer, ist tot. Der Unternehmensgründer und langjährige Vorstandssprecher starb am Dienstag nach langer Krankheit im Alter von 62 Jahren, wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Donnerstag in Niestetal bei Kassel mitteilte. Das Unternehmen würdigte Cramer als „mutigen Visionär und Wegbereiter der weltweiten Energiewende“.

Cramer hatte SMA 1981 mit drei Mitstreitern als Ingenieurbüro aus der Universität Kassel heraus gegründet und zum globalen Marktführer bei Wechselrichtern gemacht, die in jeder Solaranlage zum Einsatz kommen. Im Rekordjahr 2010 setzte der Konzern fast zwei Milliarden Euro um. Im Frühjahr 2011 übergab Cramer das Management an Pierre-Pascal Urbon und rückte selbst an die Spitze des Aufsichtsrats.

Das Unternehmen steckt derzeit in der Krise. Mehrmals musste der Vorstand 2014 seine Prognose nach unten korrigieren. Unter dem Strich wird ein Verlust erwartet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×