Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2015

18:26 Uhr

Strategic Hotels & Resorts

Blackstone kauft US-Hotelbesitzer

Seit August wurde ein Käufer für Strategic Hotels & Resorts gesucht, nun ist der US-Hotelbesitzer fündig geworden. Der Finanzinvestor Blackstone schlägt zu – und zahlt sechs Milliarden Dollar.

Strategic ist ein Immobilienfonds, der Hotels besitzt, die von Hotelketten wie Hyatt, InterContinental und Marriott betrieben werden. Reuters

Hyatt-Hotel in Berlin

Strategic ist ein Immobilienfonds, der Hotels besitzt, die von Hotelketten wie Hyatt, InterContinental und Marriott betrieben werden.

New YorkDer Finanzinvestor Blackstone kauft den US-Hotelbesitzer Strategic Hotels & Resorts. Über seinen Immobilienfonds werde Strategic einschließlich aller Schulden für insgesamt sechs Milliarden Dollar übernommen, teilte das US-Unternehmen am Dienstag mit. Strategic ist ein Immobilienfonds, der Hotels besitzt, die von Hotelketten wie Hyatt, InterContinental und Marriott betrieben werden. Die Übernahme soll bis zum ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein. Strategic Hotels hatte seit August einen Käufer gesucht und JP Morgan als Berater angeheuert.

Blackstone will 14,25 Dollar je Aktie bezahlen. Der Kurs von Strategic Hotels lag bei Börseneröffnung am Dienstag bei 14,06 Dollar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×