Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

09:00 Uhr

Studie

Die Fußball-WM 2006 treibt die Sponsoring-Investitionen in die Höhe

Die Unternehmen und Agenturen erwarten einen Anstieg des Sport-Sponsorings auf 2,1 Milliarden (2005) und 2,7 Milliarden Euro (2006).

Insgesamt sollen die Sponsoring-Ausgaben bis 2007 auf 3,9 Milliarden Euro steigen. Die Mehrheit der Befragten (68 Prozent) erwartet zudem, dass die Bedeutung von Fußball beim Sport-Sponsoring zunimmt. Das sind die Kernergebnisse einer Sponsoring-Studie der Hamburger Agentur Pilot. Wie die Marktforscher von Pilot beobachten, plant ein Drittel der Top-Unternehmen zur WM besondere Sponsoring-Aktivitäten. Zu erwarten sind dabei insbesondere vernetzte Engagements im Bereich der klassischen Werbung sowie Kundenbindungs- und Hospitality-Maßnahmen.

Die Studienreihe, die Pilot zum vierten Mal veröffentlicht, bildet die Sponsoring-Aktivitäten der "Big Player" ab. Grundlage der Untersuchung sind 222 Interviews mit Sponsoring-Experten aus den Top-Unternehmen und-Agenturen in Deutschland. Neben den Experten befragt Pilot in einer repräsentativen Erhebungswelle 1 000 Bundesbürger ab 14 Jahren zur Wahrnehmung einzelner Marken, die als Sponsoren in der Fußball-Bundesliga aktiv sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×