Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

16:20 Uhr

Telekommunikation

Nemsic wird neuer Chef der Telekom-Austria

Die Generaldirektor der Telekom-Austria (TA), Heinz Sundt (58), wird im Mai dieses Jahres nach sechs Jahren im Chefsessel des Unternehmens abgelöst.

dpa WIEN. Die Generaldirektor der Telekom-Austria (TA), Heinz Sundt (58), wird im Mai dieses Jahres nach sechs Jahren im Chefsessel des Unternehmens abgelöst. Sein Nachfolger wird der bisherige Chef der TA-Tochter Mobilkom-Austria, Boris Nemsic, der bisher schon Mitglied des TA-Vorstandes war, teilte das Unternehmen mit.

Nemsic werde das neue Amt am 24. Mai zusätzlich zu seinem Posten bei dem größten österreichischen Mobilfunk-Betreiber übernehmen, hieß es. Sundt verlässt das Unternehmen nach der Hauptversammlung im Mai mit einem Rekordergebnis. Im Geschäftsjahr 2005 hat die Telekom- Austria nach bisherigen Schätzungen mindestens 370 Mill. Euro Nettogewinn erwirtschaftet. Dies ist da beste Ergebnis in der Geschichte. Ein erheblicher Teil des Erfolgs kommt jedoch aus der Mobilkom Austria.

Hintergrund für Sundts Rückzug soll Medienberichten zufolge Druck aus dem Wiener Finanzministerium sein, wo der Manager auf wenig Gegenliebe stoße. Der österreichische Staat hält über die Österreichische Industrie-Holding ÖIAG zurzeit rund 25 Prozent der Telekom-Aktien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×