Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2015

13:42 Uhr

Tesla-Entwickler

Google holt sich Robert Rose für Roboter-Projekt

Für sein Projekt Google Robotics holt sich der Internet-Riese einen Software-Spezialisten von Tesla. Robert Rose hatte erst im Mai 2015 beim Elektroauto-Hersteller angefangen und ist Tesla-Chef Elon Musk eng verbunden.

Robert Rose spielte zuletzt eine wichtige Rolle bei Teslas „Autopilot“-Funktion, die automatisch Abstand und Spur hält. Reuters

Ein Tesla Model S mit Autopilot-Feature

Robert Rose spielte zuletzt eine wichtige Rolle bei Teslas „Autopilot“-Funktion, die automatisch Abstand und Spur hält.

Mountain ViewGoogle hat sich für sein Roboter-Projekt einen führenden Software-Spezialisten des Elektroauto-Herstellers Tesla geholt. Robert Rose spielte zuletzt eine wichtige Rolle bei Teslas „Autopilot“-Funktion, die automatisch Abstand und Spur hält.

Er verließ die Firma aber nach nur einem halben Jahr zur Einführung der Software. Nun gibt er Software-Entwickler bei Google Robotics als aktuellen Jobs in seinem Profil beim Karriere-Netzwerk LinkedIn an, wie zunächst dem Blog „9to5Mac“ auffiel.

Rose ist seit Jahren Tesla-Chef Elon Musk eng verbunden. Er fing 2009 bei Musks Weltraum-Firma SpaceX an und stieg dort bis zum Chef für Flug-Software auf. Im Sommer 2014 wechselte er zu dem Startup Vicarious, in dem Musk neben Silicon-Valley-Größen wie Mark Zuckerberg und Peter Thiel als Investor aktiv ist. Im Mai 2015 kam Rose dann zu Tesla.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×