Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Unlust am Arbeitsplatz

So besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

VonLisa Oenning

Diese Situation kennt wohl jeder Arbeitnehmer: Je mehr Aufgaben sich auf dem Schreibtisch türmen, desto weiter sinkt die Motivation. Neun Tipps, wie Sie Ihre Null-Bock-Stimmung überwinden.

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor
Der Arbeitnehmer wird faul, müde und steht permanent von seinem Schreibtisch auf, um seine Aufgaben aufzuschieben: Das sind Symptome akuter Unlust. Das Fachportal „Karrierebibel“ hat mehrere Tipps zusammengestellt, wie Beschäftigte ihren inneren Schweinehund ganz allein besiegen können. Getty Images

Akute Unlust

Der Arbeitnehmer wird faul, müde und steht permanent von seinem Schreibtisch auf, um seine Aufgaben aufzuschieben: Das sind Symptome akuter Unlust. Das Fachportal „Karrierebibel“ hat mehrere Tipps zusammengestellt, wie Beschäftigte ihren inneren Schweinehund ganz allein besiegen können.

Bild: Getty Images

Lustlose Arbeitnehmer sollten sich selbst schriftlich die Frage beantworten, wofür sie ihren Job machen und welches Ziel sie damit verfolgen. „Hängen Sie die überzeugende Antwort gut sichtbar auf – zu Hause, im Auto oder im Büro.“ dpa

Zettelchen schreiben

Lustlose Arbeitnehmer sollten sich selbst schriftlich die Frage beantworten, wofür sie ihren Job machen und welches Ziel sie damit verfolgen. „Hängen Sie die überzeugende Antwort gut sichtbar auf – zu Hause, im Auto oder im Büro.“

Bild: dpa

Ein Erfolgserlebnis verbindet man mit positiven Gefühlen. Wer sich also schöne Momente ins Gedächtnis ruft, kann diese Emotionen als Antrieb für neue Aufgaben nutzen. ap

An Erfolgserlebnisse erinnern

Ein Erfolgserlebnis verbindet man mit positiven Gefühlen. Wer sich also schöne Momente ins Gedächtnis ruft, kann diese Emotionen als Antrieb für neue Aufgaben nutzen.

Bild: ap

Eine Pause während der Arbeit reicht häufig nicht. Das Problem: Wenn der Magen leer ist, meldet er sich – das tut das Gehirn nicht, wenn es eine Auszeit braucht. Daher ist es ratsam, alle 90 Minuten fünf- bis zehnminütige Pausen einzulegen. Fotolia.com

Regelmäßige Auszeiten

Eine Pause während der Arbeit reicht häufig nicht. Das Problem: Wenn der Magen leer ist, meldet er sich – das tut das Gehirn nicht, wenn es eine Auszeit braucht. Daher ist es ratsam, alle 90 Minuten fünf- bis zehnminütige Pausen einzulegen.

Bild: Fotolia.com

Wenn der Körper sich vom Stress auf der Arbeit erholen muss, macht sich das bemerkbar. Doch viele Arbeitnehmer verkennen die Signale. Das Fachportal rät: Lernen Sie Ihren Körper kennen und reagieren Sie mit Entspannungsübungen auf inneren Druck. dpa/picture alliance

Entspannung

Wenn der Körper sich vom Stress auf der Arbeit erholen muss, macht sich das bemerkbar. Doch viele Arbeitnehmer verkennen die Signale. Das Fachportal rät: Lernen Sie Ihren Körper kennen und reagieren Sie mit Entspannungsübungen auf inneren Druck.

Bild: dpa/picture alliance

Zusätzlich zu den Entspannungsübungen tun sich Arbeitnehmer einen Gefallen, wenn sie sich viel bewegen. „Dreimal 20 Minuten Sport in der Woche reichen schon.“ dpa

Aktiver Ausgleich

Zusätzlich zu den Entspannungsübungen tun sich Arbeitnehmer einen Gefallen, wenn sie sich viel bewegen. „Dreimal 20 Minuten Sport in der Woche reichen schon.“

Bild: dpa

„Karrierebibel“ rät zu einem Erfolgstagebuch. Wer täglich kleine und große Erfolge niederschreibt, ist motivierter, neue Aufgaben anzugehen. obs

Tagebuch führen

„Karrierebibel“ rät zu einem Erfolgstagebuch. Wer täglich kleine und große Erfolge niederschreibt, ist motivierter, neue Aufgaben anzugehen.

Bild: obs

Wer gerade in einem emotionalen Tief steckt, sollte motivierte Kollegen aufsuchen. Schließlich steckt Begeisterung an. Lustlose Kollegen sollten hingegen gemieden werden. Fotolia.com

Motivierten Kollegen anschließen

Wer gerade in einem emotionalen Tief steckt, sollte motivierte Kollegen aufsuchen. Schließlich steckt Begeisterung an. Lustlose Kollegen sollten hingegen gemieden werden.

Bild: Fotolia.com

Allein die Wortwahl kann die Einstellung zur Arbeit ändern. Deshalb sollten Arbeitnehmer verstärkt Affirmationen verwenden wie: „Mein Erfolg liegt in meiner Hand.“ Getty Images

Positiv denken

Allein die Wortwahl kann die Einstellung zur Arbeit ändern. Deshalb sollten Arbeitnehmer verstärkt Affirmationen verwenden wie: „Mein Erfolg liegt in meiner Hand.“

Bild: Getty Images

Arbeitnehmer können Motivation für neue Projekte schöpfen, indem sie einen erfolgreichen Ausgang visualisieren. Dann lässt sich die Arbeit viel leicht und besser verrichten. ZB

Arbeitnehmer können Motivation für neue Projekte schöpfen, indem sie einen erfolgreichen Ausgang visualisieren. Dann lässt sich die Arbeit viel leicht und besser verrichten.

Bild: ZB

Es ist sinnlos, sich noch Tage später über einen schlechten Tag aufzuregen. „Karrierebibel“ meint: „Sehen Sie einen schlechten Tag als das, was er ist: eine Erfahrung und ein guter Lehrmeister.“ Getty Images

Schlechten Tag hinter sich lassen

Es ist sinnlos, sich noch Tage später über einen schlechten Tag aufzuregen. „Karrierebibel“ meint: „Sehen Sie einen schlechten Tag als das, was er ist: eine Erfahrung und ein guter Lehrmeister.“

Bild: Getty Images

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor

Weitere Galerien

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Bosbach, Merz, Steinbrück & Co.: Diese Politiker lästerten über ihre Partei

Bosbach, Merz, Steinbrück & Co.

Diese Politiker lästerten über ihre Partei

Der Wutausbruch von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann über seine Partei ist im Netz zu sehen. Er ist nicht der erste, der Kollegen aus den eigenen Reihen kritisiert. Eine Übersicht.

Wohnen in Metropolen: Welche Städte Mieter arm machen – und welche das Budget schonen

Wohnen in Metropolen

Welche Städte Mieter arm machen – und welche das Budget schonen

Die Mietkosten stiegen hierzulande in den letzten Jahren so stark, dass vom Einkommen weitaus weniger übrig bleibt. Im globalen Vergleich steht Deutschland allerdings gemäßigt da. Die teuersten und günstigsten Städte.

von Christopher Holletschek

Tapete, Graalphone und Toughbook: Diese Gadgets erleichtern Ihnen die Arbeit auf Reisen

Tapete, Graalphone und Toughbook

Diese Gadgets erleichtern Ihnen die Arbeit auf Reisen

Entscheider sind oft auf Geschäftsreisen. Arbeiten im Zug oder Flugzeug gehört für sie dazu. Doch das ist oft problematisch. Sieben Produktneuheiten, die den Führungskräften die Arbeit unterwegs erleichtern sollen.

Transfers und Gerüchte: Klopp kauft Flügelflitzer, wer will HSV-Ladenhüter?

Transfers und Gerüchte

Klopp kauft Flügelflitzer, wer will HSV-Ladenhüter?

Der Transfermarkt im Fußball ist stark in Bewegung. Vor allem Topstürmer der Bundesliga sind im Ausland heiß begehrt: der Kölner Modeste genauso wie der Dortmunder Aubameyang oder Bayern-Star Lewandowski. Die Gerüchte.

Die Gewinnerinnen: 25 Frauen, die unsere Welt verändern

Die Gewinnerinnen

25 Frauen, die unsere Welt verändern

Welche Frauen haben die innovativsten Ideen? 25 davon suchte Edition F, die Plattform für ambitionierte Frauen, gemeinsam mit dem Handelsblatt und weiteren starken Medien. Wir stellen Ihnen heute die Gewinnerinnen vor.

von Carina Kontio

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×