Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.05.2016

10:58 Uhr

Thomas Middelhoff

Das Leben von „Big T“ soll zum Film werden

Ein steiler Aufstieg und ein tiefer Fall: Die Karriere des früheren Arcandor-Chefs Thomas Middelhoff ist filmreif. Das findet zumindest der TV-Produzent Michael Souvignier – und will die Vita des Managers verfilmen.

Die Karriere des einstigen Top-Managers (hier im Jahr 2014) soll verfilmt werden. dpa

Thomas Middelhoff

Die Karriere des einstigen Top-Managers (hier im Jahr 2014) soll verfilmt werden.

KölnDer Kölner TV-Produzent Michael Souvignier will nach „Spiegel“-Informationen die wechselvolle Karriere des ehemaligen Top-Managers Thomas Middelhoff (62) verfilmen. Die Vita des einstigen Arcandor-Lenkers biete nach Souvigniers Ansicht Stoff für eine Tragikomödie, schreibt das Nachrichtenmagazin.

Middelhoff war 2014 vom Landgericht Essen wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Nach einem Termin beim Gerichtsvollzieher kletterte er zudem aus einem Fenster und flüchtete über ein Garagendach, um wartenden Journalisten zu entgehen. Mit dieser Szene soll der Film laut „Spiegel“ beginnen.

Die besten Zitate von und über Thomas Middelhoff

Hintergrund

Als sich Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff 2014 vor dem Essener Landgericht wegen des Vorwurfs der Untreue verantworten musste, fielen einige denkwürdige Sätze. Eine Auswahl.

Die Katze auf dem heißen Blechdach

„Ich bin wie die Katze übers Dach. Ich musste drei Meter tief auf eine Garage springen und dann noch einmal drei Meter auf die Straße.“
(Middelhoff über seine filmreife Flucht vor Fotografen nach einem Termin bei einem Gerichtsvollzieher in Essen Ende Juli, bei dem er seine Vermögensverhältnisse hatte offenlegen müssen)

Apocalypse Now

„Das ist wie ein apokalyptischer Traum.“
(Middelhoff zu Pfändungsversuchen von Gläubigern am Rande seines Untreue-Prozesses vor dem Essener Landgericht)

Arbeit, Arbeit, Arbeit

„Er hat eigentlich immer gearbeitet, immer, immer.“
(Middelhoffs Gattin Cornelie Middelhoff als Zeugin vor Gericht zur Arbeitsbelastung ihres Mannes)

Das fliegende Büro

„Das war ein fliegendes Büro für ihn.“
(Ein früherer Mitarbeiter Middelhoffs als Zeuge vor Gericht zu den umstrittenen Charterflügen seines Ex-Chefs)

Stau

„Stau war das Schlimmste für ihn.“
(Der langjährige Fahrer des Managers als Zeuge vor Gericht)

Der Schaden des Thomas M.

„Mir und meiner unternehmerischen Tätigkeit ist großer Schaden zugefügt worden.“
(Middelhoff zu den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen ihn, die er als „uferlos“ und „unverhältnismäßig“ empfindet)

Von Gott gegeben

„Ich habe mich nie als Controllerin meines Chefs gesehen.“
(Eine ehemalige Sekretärin des Managers, die sagte, sie habe Middelhoffs Entscheidungen als „gottgegeben“ hingenommen.)

„Klappt alles wie geplant, können wir noch 2016 mit den Dreharbeiten anfangen“, zitiert das Blatt den TV-Produzenten („Das Wunder von Lengede“, „Das Tagebuch der Anne Frank“).

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×