Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2015

10:54 Uhr

Thomas Middelhoff

Landgericht wartet weiter auf Middelhoff-Kaution

Noch immer sind die knapp 900.000 Euro Kaution für Thomas Middelhoff nicht beim Landgericht Essen eingegangen. Der Ex-Arcandor-Chef bleibt weiter in Haft. Doch ein Klinikbetreiber könnte ihm bald helfen.

895.000 Euro Kaution soll der Ex-Topmanager berappen, doch das gestaltet sich offenbar schwieriger als gedacht. ap

Thomas Middelhoff

895.000 Euro Kaution soll der Ex-Topmanager berappen, doch das gestaltet sich offenbar schwieriger als gedacht.

EssenDie Haftentlassung des früheren Top-Managers Thomas Middelhoff verzögert sich weiter. Bislang sei die festgesetzte Kaution von 895.000 Euro nicht eingegangen, sagte ein Sprecher des Essener Landgerichts am Montag auf Anfrage.

Der Anwalt des 61-Jährigen war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Zuletzt hatte Middelhoff-Anwalt Hartmut Fromm in der vergangenen Woche auf die noch ausstehende Klärung von Formalien hingewiesen, die sich etwas schwieriger gestalte als zuvor gedacht.

Die besten Zitate von und über Thomas Middelhoff

Hintergrund

Als sich Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff 2014 vor dem Essener Landgericht wegen des Vorwurfs der Untreue verantworten musste, fielen einige denkwürdige Sätze. Eine Auswahl.

Die Katze auf dem heißen Blechdach

„Ich bin wie die Katze übers Dach. Ich musste drei Meter tief auf eine Garage springen und dann noch einmal drei Meter auf die Straße.“
(Middelhoff über seine filmreife Flucht vor Fotografen nach einem Termin bei einem Gerichtsvollzieher in Essen Ende Juli, bei dem er seine Vermögensverhältnisse hatte offenlegen müssen)

Apocalypse Now

„Das ist wie ein apokalyptischer Traum.“
(Middelhoff zu Pfändungsversuchen von Gläubigern am Rande seines Untreue-Prozesses vor dem Essener Landgericht)

Arbeit, Arbeit, Arbeit

„Er hat eigentlich immer gearbeitet, immer, immer.“
(Middelhoffs Gattin Cornelie Middelhoff als Zeugin vor Gericht zur Arbeitsbelastung ihres Mannes)

Das fliegende Büro

„Das war ein fliegendes Büro für ihn.“
(Ein früherer Mitarbeiter Middelhoffs als Zeuge vor Gericht zu den umstrittenen Charterflügen seines Ex-Chefs)

Stau

„Stau war das Schlimmste für ihn.“
(Der langjährige Fahrer des Managers als Zeuge vor Gericht)

Der Schaden des Thomas M.

„Mir und meiner unternehmerischen Tätigkeit ist großer Schaden zugefügt worden.“
(Middelhoff zu den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen ihn, die er als „uferlos“ und „unverhältnismäßig“ empfindet)

Von Gott gegeben

„Ich habe mich nie als Controllerin meines Chefs gesehen.“
(Eine ehemalige Sekretärin des Managers, die sagte, sie habe Middelhoffs Entscheidungen als „gottgegeben“ hingenommen.)

Nach Informationen des „Spiegel“ gibt es Hinweise, dass Ulrich Marseille einer der Geldgeber werden könnte. Der Hamburger Pflegeheimbetreiber habe Middelhoff bereits in der Vergangenheit finanziell unter die Arme gegriffen, so das Magazin.

Middelhoff saß von 2009 bis 2014 im Aufsichtsrat seines Klinikunternehmens. Die Marseille-Kliniken Aktiengesellschaft habe vor einiger Zeit Grundschulden übernommen, die unter anderem auch auf die Privatvilla der Middelhoffs eingetragen waren, berichtet der „Spiegel“.

Middelhoff war im November 2014 unter anderem wegen Untreue zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt und wegen Fluchtgefahr noch im Gerichtssaal verhaftet worden. Der Richterspruch ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Middelhoff bestreitet die Vorwürfe.

Middelhoff im Gefängnis: Es geht um Recht, nicht um Rache

Video: Middelhoff im Gefängnis: Es geht um Recht, nicht um Rache

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Ute Umlauf

27.04.2015, 11:24 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×