Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2013

14:43 Uhr

Ticketvermarkter

Eventim wächst trotz Konkurrenz durch Olympia

Konzert-Tourneen und andere Großveranstaltungen lassen den Umsatz von Ticketvermarkter CTS Eventim steigen. Besonders Konzerte von Show-Größen wie Rihanna oder Eric Clapton brachten ein lukratives Geschäft mit sich.

Eine Mitarbeiterin des Ticketvermarkters CTS Eventim zeigt einen Prospekt zur Fußball-WM. ap

Eine Mitarbeiterin des Ticketvermarkters CTS Eventim zeigt einen Prospekt zur Fußball-WM.

MünchenEuropas größter Ticketvermarkter CTS Eventim hat 2012 trotz der Konkurrenz durch die Olympischen Spiele und die Fußball-EM sein Geschäft mit Konzert-Tourneen ausgebaut. Zudem blieb von den Erlösen aus Kartenverkäufen und der Organisation von Großveranstaltungen deutlich mehr Gewinn übrig als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz stieg 2012 um 3,5 Prozent auf 520 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebit) legte sogar um ein Drittel auf 96 Millionen Euro zu.

Besonders im vierten Quartal kamen viele Events in den Vorverkauf, die zuvor den großen Sportereignissen ausgewichen waren. CTS Eventim punktete nach Angaben eines Sprechers unter anderem mit Konzerten von Pink, Depeche Mode, Rihanna, Eric Clapton und Bruce Springsteen.

Das Geschäft sei im neuen Jahr sei gut angelaufen und werde sich positiv entwickeln, erklärte der Vorstand um Firmengründer und Hauptaktionär Klaus-Peter Schulenberg. Die komplette Bilanz samt Dividendenvorschlag will CTS Eventim Ende März vorlegen.

Die im Kleinwerteindex SDax notierte Aktie hielt sich am Donnerstag in einem schwachen Markt kaum verändert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×