Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2017

13:53 Uhr

Tom Enders

Airbus-Chef baut seine Macht aus

Beim europäischen Flugzeugbauer Airbus bahnt sich laut einem Bericht ein Umbau der Konzernstruktur an. Das Verkaufsteam soll künftig direkt an Airbus-Chef Tom Enders berichten. Für den Manager gibt es dafür gute Gründe.

Der Vorstandschef von Airbus, Tom Enders, soll laut einem Bericht mehr Macht bekommen. dpa

Airbus-Vorstandschef Tom Enders

Der Vorstandschef von Airbus, Tom Enders, soll laut einem Bericht mehr Macht bekommen.

ParisAirbus baut einem Bericht zufolge seinen Vertrieb um. Von Juli an solle das Verkaufsteam des Flugzeugbauers direkt an Airbus-Chef Tom Enders berichten, sagten mehrere Insider der Nachrichtenagentur Reuters. Der Chef der Flugzeugbausparte, Fabrice Bregier, werde dabei umgangen. Ein Airbus-Sprecher wollte sich nicht äußern. Enders habe die Pläne bei einem Management-Treffen am Donnerstag verkündet. Diese seien Teil der Bemühungen, den verschachtelten Airbus-Konzern schlanker zu machen.

Airbus legt sein Zivilflugzeug-Geschäft mit der Zentralholding zusammen. Doch könne es nun erneut Fragen nach der beruflichen Zukunft des Franzosen Bregier bei Airbus geben, hieß es weiter. Es sei aber voreilig, von einem erneuten Aufflammen der deutsch-französischen Rivalitäten bei Airbus zu sprechen. Diese kämen für Airbus zur Unzeit - der Konzern steht in einem erbitterten Konkurrenzkampf mit dem Rivalen Boeing.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×