Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2013

15:24 Uhr

US-Immobilienmarkt

American Realty will Cole schlucken

Die Führungen von American Realty und Cole haben sich für einen Zusammenschluss ausgesprochen. Die Transaktion hat ein Volumen von 11,2 Milliarden US-Dollar.

Ein Verkaufsschild vor einem Haus in Queens (Archivfoto von 2007): Ein Abschluss der Fusion sei in der ersten Jahreshälfte 2014 zu erwarten. dpa

Ein Verkaufsschild vor einem Haus in Queens (Archivfoto von 2007): Ein Abschluss der Fusion sei in der ersten Jahreshälfte 2014 zu erwarten.

New York/PhoenixIn den USA zeichnet sich eine Großfusion auf dem Immobilienmarkt ab. American Realty Capital Properties (ARCP) will Cole Real Estate Investments übernehmen. Das teilten die beiden Immobiliengesellschaften mit. Die Transaktion habe ein Volumen von 11,2 Milliarden US-Dollar, es würde eine Gesellschaft mit einem Wert von 21,5 Milliarden Dollar entstehen.

Aktionäre von Cole können bei der geplanten Übernahme zwischen 1,0929 ARCP-Aktien oder 13,82 Dollar in bar für jeden Anteil wählen. Die Führungen beider Unternehmen hätten sich für einen Zusammenschluss ausgesprochen, hieß es. Ein Abschluss sei in der ersten Jahreshälfte 2014 zu erwarten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×