Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2014

14:40 Uhr

Vermögensverwalter

Blackrock profitiert von Börsenrally

Die Vermögensverwalter von Blackrock können sich freuen: Der Nettogewinn hat um 22 Prozent zugelegt – dank der Rally an den Aktienmärkten. Aber Blackrock profitiert auch noch von anderen Entwicklungen.

Die Zentrale von Blackrock in New York: Das gesamte verwaltete Vermögen lag zum Quartalsende bei 4,3 Billionen Dollar. ap

Die Zentrale von Blackrock in New York: Das gesamte verwaltete Vermögen lag zum Quartalsende bei 4,3 Billionen Dollar.

New YorkDer weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock hat zum Jahresende von der Rally an den Aktienmärkten profitiert. Der Nettogewinn legte im vierten Quartal nach Angaben von Donnerstag binnen Jahresfrist um 22 Prozent auf 841 Millionen Dollar zu. Zudem profitierte das an zahlreichen deutschen Großkonzernen beteiligte Unternehmen aus New York von steigende Zuflüssen in seine Fonds und erfolgsabhängigen Gebühren.

In den drei Monaten flossen 40,5 Milliarden Dollar in die von Blackrock verwalteten Fonds. Davon wanderten 19,1 Milliarden Dollar in börsennotierte Indexfonds (ETFs) der hauseigenen Marke iShares. Die Einnahmen erhöhten sich um neun Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Das gesamte von Blackrock verwaltete Vermögen lag zum Quartalsende bei 4,3 Billionen Dollar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×