Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2012

18:12 Uhr

Wechsel an der Spitze

Guido Peters leitet Porsche-Rechtsabteilung

Guido Peters übernimmt die Leitung der Rechtsabteilung von Porsche von Konrad Wartenberg. Das wird kein leichter Job. Denn derzeit kämpft die Porsche Holding mit einer Flut von Klagen.

Das Porsche-Logo. Reuters

Das Porsche-Logo.

Stuttgart/BerlinAn der Spitze der Porsche-Rechtsabteilungen steht ein Wechsel bevor. Der Leiter Recht von Porsche SE und Porsche AG, Konrad Wartenberg, verlässt das Unternehmen. Der 45-Jährige werde zum 1. April 2012 die Gesamtleitung der Rechtsabteilungen der Axel Springer AG übernehmen, teilte der Medienkonzern am Dienstag mit.

Seine Nachfolge bei Porsche wird nach Angaben eines Unternehmenssprechers Guido Peters übernehmen. Peters ist derzeit Leiter Recht/Generalsekretariat/Compliance bei Volkswagen Financial Services. Über den Wechsel sei bereits im vergangenen Jahr entschieden worden, hieß es.

Die Porsche-Holding kämpft derzeit wegen der einstigen Übernahmeschlacht mit VW mit einer Flut von Klagen. Die juristischen Hürden machen auch gemeinsame Pläne der beiden Autobauer für ein Zusammengehen zur Hängepartie. Die favorisierte Lösung, die Verschmelzung von Porsche SE und VW AG im Jahr 2011, war deshalb geplatzt.

Die Unternehmen suchen derzeit nach Alternativen. Eine Option: VW könnte seinen 49,9-Prozent-Anteil an der Porsche AG aufstocken und sich so das operative Sportwagengeschäft unter sein Dach holen. Die Altlasten der SE blieben dann außen vor.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×