Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2006

07:07 Uhr

Windenergie

Keine Windenergieanlagen im Vogelzuggebiet

Der Bau von Windenergieanlagen erfordert das Einhalten verschiedener gesetzlicher Auflagen. Auch der Vogelschutz spielt dabei eine bedeutende Rolle, wie das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz jüngst klarstellte.

Windenergieanlagen dürfen in einem Vogelflugkorridor nicht errichtet werden, hat jetzt das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz entschieden.

Zwar könne nicht jeder einfache Vogelzug die Errichtung von Windenergieanlagen verhindern. Ansonsten wären in Rheinland-Pfalz, das größtenteils breitflächig von Zugvögeln überquert werde, Windenergieanlagen fast überall unzulässig. Nehme der Vogelzug aber überdurchschnittlich große Ausmaße an, müssten die Windräder weichen, urteilte das Gericht (Az.: 1 A 11312/04).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×