Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.08.2013

08:23 Uhr

Zweites Quartal

Immobilienfirma DIC erreicht Etappenziel

Bei den Mieteinnahmen konnte die Frankfurter Immobilienfirma DIC deutlich zulegen. Grund war ein niedrigerer Leerstand in den Büroimmobilien. Doch DIC rechnet künftig wieder mit sinkenden Einnahmen.

Gesamtüberblick über das MainTor-Quartier, das der DIC gehört. Der Leerstand konnte gesenkt werden. PR

Gesamtüberblick über das MainTor-Quartier, das der DIC gehört. Der Leerstand konnte gesenkt werden.

FrankfurtDie Immobilienfirma DIC Asset sieht sich nach dem ersten Halbjahr auf Kurs, ihre Ziele für 2013 zu erreichen. Das operative Ergebnis aus dem laufenden Vermietgeschäft lag in den ersten sechs Monaten mit 23,1 Millionen Euro sechs Prozent über dem Vorjahreswert, wie das Frankfurter Unternehmen am Dienstag mitteilte. Bis zum Jahresende sollen es plangemäß bis zu 47 (2012: 44,9) Millionen Euro werden.

Für die Mieteinnahmen plant DIC Asset mit einem Rückgang auf 121 bis 123 (126,5) Millionen Euro, nachdem zuletzt mehr Immobilien verkauft wurden. Im ersten Halbjahr nahm das Unternehmen über die Mieten 61 (62,5) Millionen Euro ein.

Wo wohnt man günstig - und wo teuer?

Günstig, Platz 6

Vogtlandkreis
Der Vogtlandkreis im Westen von Sachsen kann mit günstigen Grundstückspreisen aufwarten: In der Gemeinde Ellefeld etwa kostet der Quadratmeter 295,5 Euro.

Günstig, Platz 5

Uckermark
Die brandenburgische Uckermark landet auf Platz fünf der günstigsten Regionen Deutschlands. In der Gemeinde Templin wohnt es sich besonders günstig: Hier zahlt man nur 343,8 Euro.

Günstig, Platz 4

Bad Kissingen
Der Kreis Bad Kissingen liegt im bayerischen Unterfranken, nahe an der Grenze zu Hessen und Thüringen. In der Gemeinde Zeitlofs zahlt man wenigsten: nämlich nur 248,3 Euro.

Günstig, Platz 3

Wartburgkreis
Der Wartburgkreis liegt in Thüringen an der Grenze zu Hessen. Günstigster Wohnort ist die Gemeinde Treffurt: Dort kostet der Quadratmeter 242,9 Euro.

Günstig, Platz 2

Kreis Haßberge
Der Kreis Haßberge liegt nördlich des Mains im bayerischen Unterfranken. In der Gemeinde Kirchlauter kostet der Quadratmeter 232,4 Euro.

Günstig, Platz 1

Mansfeld-Südharz
In der Region Mansfeld-Südharz bei Leipzig wohnt es sich am günstigsten - vor allem in der Gemeinde Sandersleben: Dort kostet der Quadratmeter 192,8 Euro. Aber auch in Blankenheim (233,5 Euro), Hettstedt (259,5 Euro) und Friedeburg (267,7 Euro) sind die Preise niedrig.

Teuer, Platz 6

Bitburg-Prüm
Der Kreis Bitburg-Prüm ist der am dünnsten besiedelste Landkreis von Rheinland-Pfalz. Doch im rund 400 Einwohner großen Ort Kruchten kostet der Quadratmeter laut Immobilienscout24 4882,9 Euro.

Teuer, Platz 5

Hamburg
Ein Quadratmeter in der Hamburger Hafencity kostet 5760,2 Euro. Ein wenig günstiger lebt es sich im Bezirk Harvesthude (5168,8 Euro).

Teuer, Platz 4

Norderney
Die ostfriesische Insel Norderney wartet mit hohen Grundstückspreisen auf. Für einen Quadratmeter zahlt man 6578,8 Euro.

Teuer, Platz 3

München
Der Münchener Bezirk Lehel landet auf dem dritten Platz. Dort kostet der Quadratmeter 6947,6 Euro. Auch die Bezirke Altstadt (6918 Euro), Maxvorstadt (5848,2 Euro), Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt (5445,1 Euro) und Schwabing-West (5441,5 Euro) haben hohe Grundstückspreise.

Teuer, Platz 2

Rathsweiler
Im Kreis Krusel in Rheinland-Pfalz liegt der Ort Rathsweiler: Dort kostet der Quadratmeter 6951,3 Euro.

Teuer, Platz 1

Sylt
Die Gemeinde Kampen auf der Insel Sylt hat die teuersten Grundstückspreise Deutschlands: Der Quadratmeter kostet hier 12.605 Euro.

Quelle

Quelle: Immobilienscout24; Referenzobjekt: eine Wohnung mit 80 Quadratmetern, 3 Zimmer, 30 Jahre alt.

Der niedrigere Leerstand der Büros habe die Mieteinnahmen im zweiten Quartal aber nach oben getrieben, erklärte DIC Asset. Im Juni standen noch 11,1 Prozent der Flächen leer, drei Monate zuvor waren es 11,6 Prozent. Bis Jahresende will DIC-Chef Ulrich Höller den Leerstand auf zehn Prozent drücken. „DIC Asset hat im ersten Halbjahr 2013 ihre Etappenziele vollständig und zum Teil sogar schneller als geplant erreicht“, sagte er.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×