Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2003

15:00 Uhr

Unternehmensschwund

Multimedia-Dienstleister machen mehr Umsatz

Die Branche der deutschen Multimedia-Dienstleister hat sich im vergangenen Jahr von den Umsatzeinbrüchen 2001 erholt.

HB/dpa HANNOVER. Zwar ging die Zahl der Unternehmen um knapp 400 auf rund 3 000 zurück, die vorwiegend mittelständischen Firmen hätten aber ihren Umsatz um mehr als 23 % auf 9,4 Mrd. ? gesteigert, teilte der Deutsche Multimedia Verband am Donnerstag auf der CeBIT in Hannover mit. Dies sei ein Zeichen dafür, dass die Branche professioneller geworden sei.

Die Zahl der Firmengründungen in der Multimedia-Branche, die 1999 ihren Höhepunkt hatte, sei weiter rückläufig. Das Jahr 2003 werde für viele junge Unternehmen zur Nagelprobe. Jede vierte Firma rechne mit dem Erreichen der Gewinnzone. Mehr als die Hälfte habe dies bereits geschafft. Damit seien nur noch rund 20 % der Unternehmen mehr als ein Jahr von der Gewinnzone entfernt.

Der elektronische Handel zwischen Unternehmen und Verbrauchern etabliere sich immer mehr, hieß es. Die E-Commerce-Umsätze schnellten 2002 um 60 % auf rund acht Mrd. ? hoch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×