Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2000

07:54 Uhr

US-Arbeitskostenindex (ECI) und BIP-Zahlen im Blickpunkt

US-Kreditmärkte nach Greenspan seitwärts erwartet

Einen Tag nach der Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan erwarten Händler an den US-Kreditmärkten am Mittwoch erneut eine Seitwärtstendenz.

Reuters NEW YORK. Einen Tag nach der Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan erwarten Händler an den US-Kreditmärkten am Mittwoch erneut eine Seitwärtstendenz. Bereits am Dienstag hätten sich die Anleihen von Greenspans Rede unbewegt gezeigt, erklärten Händler. Die Märkte hätten Hinweise auf die künftige US-Zinspolitik in Greenspans Bericht vermißt, hieß es. Daher konzentriere man sich jetzt auf die noch zur Veröffentlichung anstehenden Daten zum US-Arbeitskostenindex (ECI) und die BIP-Zahlen für das zweite Quartal. Bis dahin dürfte sich die Seitwärtsbewegung fortsetzen, hieß es. In einer Reuters-Umfrage rechnete die Mehrheit der befragten Volkswirte mit einem Anstieg des US-Arbeitskostenindex im zweiten Quartal um 1,1 Prozent nach 1,4 Prozent im ersten Quartal.

Die richtungweisende 30-jährige US-Staatsanleihe zu 6,250 Prozent hatte sich am Dienstag in New York um 3/32 fester mit 106-06/32 Punkten aus dem Handel verabschiedet. Sie rentierte auf diesem Nivau mit 5,81 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×