Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2003

20:55 Uhr

US-Konsulat in Karatschi mögliches Ziel

USA warnen vor möglichem El-Kaida-Anschlag

Die USA verfügen einem Reuters vorliegenden Dokument zufolge über Hinweise, dass die extremistische El-Kaida-Organisation einen aus der Luft geführten Anschlag auf das US-Konsulat im pakistanischen Karatschi geplant hat.

Reuters WASHINGTON. "Jüngste verlässliche Berichte deuten darauf hin, dass sich El-Kaida-Planungen für einen Selbstmordanschlag aus der Luft auf das US-Konsulat in Karatschi in einem fortgeschrittenen Stadium befunden haben", heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des Ministeriums für Heimatschutz an Piloten und Flughäfen, die der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag zugänglich wurde. "Agenten haben geplant, ein Kleinflugzeug oder einen Hubschrauber mit Sprengstoff zu beladen und es in das Konsulat stürzen zu lassen."

Dieser Plan sowie ähnliche Pläne des vergangenen Jahres deuteten darauf hin, dass El Kaida weiterhin Kleinflugzeuge für Anschläge einsetzen wolle, heißt es in der Warnmitteilung, die vom 1. Mai datiert ist. Die Moslemgruppe wird für die Anschläge vom 11. September 2001 verantwortlich gemacht, bei denen entführte Passagierflugzeuge von Extremisten in das World Trade Center in New York und das US-Verteidigungsministerium bei Washington gesteuert wurden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×