Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2003

12:54 Uhr

US-Ökonom Michael C. Burda sagt ab

"Wirtschaftsweise" weiter nicht komplett

Die fünf "Wirtschaftsweisen" müssen weiter einen Nachfolger für das scheidende Mitglied Horst Siebert suchen. Der an der Berliner Humboldt-Universität lehrende US-Ökonom und Arbeitsmarktexperte Michael C. Burda hat eine Berufung in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ("Fünf Weise") abgelehnt.

dpa BERLIN. In Regierungskreisen hieß es am Dienstag in Berlin, die Suche nach einem anderen Experten gehe weiter. Burda selbst wollte sich zunächst nicht äußern.

Siebert, der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft ist, geht im März in den Ruhestand. Er gehörte dem Expertengremium seit Anfang der 90er Jahre an. Die Absage des 43-jährigen Burda stehe bereits seit längerem fest, verlautete aus Kreisen der Universität. Dieser habe sich für die Forschung und internationale Arbeit entschieden. Burda sollte auch auf Wunsch der Arbeitgeber und des Sachverständigenrates selbst in dem Gremium mitarbeiten. Dabei spielte vor allem seine Arbeitsmarkt-Kompetenz eine Rolle, da unter den "Wirtschaftsweisen" bereits mehrere Geldpolitiker vertreten sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×