Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2002

23:47 Uhr

US-Präsident wird Eröffnungsformel sprechen

Bush: Spiele keine Patriotismusfeier der USA

Bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City wird der internationale Gedanke des sportlichen Wettstreits nach Einschätzung von US-Präsident George W. Bush im Vordergrund stehen.

Reuters SALT LAKE CITY. Bush sagte vor der Eröffnung am Freitagabend in Salt Lake City, er gehe davon aus, dass es bei den Spielen eine "ausgewogene Balance" zwischen dem Patriotismus, "den wir alle fühlen", und dem "internationalen Charakter der Spiele" geben werde. Bush trat damit Kritikern entgegen, die davor warnten, vor dem Hintergrund der Anschläge vom 11. September würden die Winterspiele von patriotischen Gefühlen der Amerikaner dominiert werden.

In der Nacht zum Samstag will Bush mit der klassischen, 14 Worte umfassenden Eröffnungsformel vor 50 000 Zuschauern die teuersten Spiele der Geschichte für eröffnet erklären. Nie zuvor wurde eine Olympiade so gesichert: 15 000 Soldaten, Polizisten und Sicherheitsbeamte sind im Einsatz, Kampfhubschrauber vom Typ "Black Hawk" und F-16-Kampfbomber mit Flugabwehrraketen bewachen das sportliche Ereignis aus der Luft. "Ich wäre nicht gekommen, wenn Sicherheit ein Problem wäre", sagte Bush am Freitag bei der Ankunft in Salt Lake City vor Journalisten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×