Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2003

10:14 Uhr

Handelsblatt

US-Regierung erwartet höhere Haushaltsdefizite

Nach der Ankündigung eines Konjunkturpaketes hat die US-Regierung ihre Vorhersagen für das Haushaltsdefizit in diesem und dem kommenden Jahr deutlich nach oben korrigiert.

vwd WASHINGTON. Im Jahr 2003 sei mit einem Fehlbetrag von 200 Mrd. $ zu rechnen und 2004 mit 300 Mrd. $, sagte der Finanzdirektor des Weißen Hauses, Mitch Daniels, am Mittwoch in einer Rede vor der Handelskammer in Washington. Bisher war die US-Regierung von einem Defizit von 109 Mrd. $ in diesem Jahr und 48 Mrd. $ im kommenden Jahr ausgegangen.

US-Präsident George W. Bush hatte in der vergangenen Woche ein Programm zur Stärkung der Konjunktur angekündigt, das umfassende Steuersenkungen vorsieht. Die Kosten belaufen sich in den kommenden zehn Jahren auf 674 Mrd. $.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×