Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

15:50 Uhr

US-Telekomanbieter

Verizon steigerte Gewinne im vierten Quartal wie erwartet

Dank steigender Umsätze im Datenverkehr und Mobilfunkbereich und einem Kundenzuwachs bei Ferngesprächen sei der Gewinn auf 1,9 (Vorjahr 1,7) Mrd. $ oder 77 (63) Cents je Aktie gestiegen, teilte Verizon am Donnerstag in New York mit.

Reuters NEW YORK. Der führende US-Anbieter von Ortsgesprächen, Verizon Communications, hat den Gewinn im vierten Quartal wie von Analysten erwartet um elf Prozent gesteigert. Dank steigender Umsätze im Datenverkehr und Mobilfunkbereich und einem Kundenzuwachs bei Ferngesprächen sei der Gewinn auf 1,9 (Vorjahr 1,7) Mrd. $ oder 77 (63) Cents je Aktie gestiegen, teilte Verizon am Donnerstag in New York mit. Damit erfüllten sich die Erwartungen der Analysten einer Umfrage zufolge. Das zuletzt aus der Fusion von Bell Atlantic Corp. und GTE Corp. hervorgegangene Unternehmen verzeichnete eigenen Angaben zufolge außerdem ein Umsatzplus von sieben Prozent auf 16,9 (15,8) Mrd. $.

Ferner halte Verizon an seinen im Dezember geäußerten Prognosen fest, im Jahr 2001 Umsätze um acht bis zehn Prozent zu steigern und einen Gewinn je Aktie von bis zu 3,17 $ auszuweisen, hieß es weiter. Die an der New York Stock Exchange notierte Verizon-Aktie gewann innerhalb der letzten drei Monate rund 21 % an Wert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×