Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

10:07 Uhr

USA und Großbritannien erteilen italienischen Forderungen eine Absage

Keine NATO-Einigung auf Moratorium für Uran-Munition

Die USA und Großbritannien haben in der NATO italienischen Forderungen nach einem vorübergehenden Verzicht auf Uran-Munition eine Absage erteilt. Die anderen NATO-Länder haben sich noch nicht festgelegt.

Reuters BRÜSSEL. Die USA und Großbritannien haben in der NATO italienischen Forderungen nach einem vorübergehenden Verzicht auf Uran-Munition eine Absage erteilt. Beide Länder hätten Italiens Vorstoß bei Treffen des politischen Komitees der NATO und der NATO-Botschafter abgelehnt, hieß es am Dienstag in NATO-Kreisen. Die anderen NATO-Länder hätten sich noch nicht festgelegt. Deutschland hatte zuvor einen Verzicht auf die Uran-Munition nahegelegt und forderte bei der NATO Bündniskreisen zufolge mehr Transparenz. Die USA wiesen derweil Berichte über einen Einsatz uranhaltiger Munition in Deutschland zurück. Die bei NATO-Einsätzen auf dem Balkan verwendete Munition war in die Kritik geraten, nachdem dort eingesetzte Soldaten an Leukämie erkrankt waren.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×