Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

14:28 Uhr

dpa MÜNCHEN. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Wedit tritt künftig unter dem Namen Deloitte & Touche auf. Damit solle die Zugehörigkeit zu Deloitte Touche Tohmatsu als einer der fünf weltweit größten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften unterstrichen werden, sagte der Geschäftsführende Gesellschafter Wolfgang Grewe heute in München. Mit der Immobilienaffäre der früheren Hypo- Bank, deren Wirtschaftsprüfer die Wedit war, habe die Umbenennung nichts zu tun. "Der Name Wedit wurde nicht beschädigt."

Die Wollert-Elmendorff Deutsche Industrie GmbH-Treuhand (München) ist auf Gesellschafterebene nicht mit Deloitte Touche Tohmatsu verbunden. Sie tritt aber im Verbund mit der Deloitte-Gruppe auf, die Geschäftsprozesse sind aufeinander abgestimmt. Weltweit kommt das Netzwerk auf einen Umsatz von zuletzt 11,2 Mrd. $ (23,07 Mrd. DM). Das internationale Hauptquartier ist in New York.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×