Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2000

15:39 Uhr

Reuters LONDON. Die britische Bank Lloyds TSB hat einem Zeitungsbericht zufolge die Fusionsgespräche mit der belgisch-niederländischen Finanzgruppe Fortis wieder aufgenommen.

Die britische "Sunday Business" berichtet unter Berufung auf Bankenkreise, dass hochrangige Vertreter beider Finanzinstitute in informellen Verhandlungen stünden. Allerdings seien sie noch weit von konkreten Fusionsbedingungen entfernt. Bereits im Januar sollen die beiden Unternehmen erstmals Fusionsgespräche geführt haben. Die Verhandlungen scheiterten damals, hieß es.

Lloyds sei unter Druck, eine Akquisition zu tätigen, um ihr Versprechen den Aktionären gegenüber zu halten, den Shareholder-Value alle drei Jahre zu verdoppeln, schreibt das Blatt weiter. In der vergangenen Woche hatte Fortis Marktgerüchte dementiert, wonach ihre französische Aktionärin, die Suez Lyonnaise des Eaux, ihren 20-prozentigen Anteil an Lloyds TSB verkaufen wolle.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×