Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2003

11:15 Uhr

Verkauf endgültig abgeschlossen

Ryanair übernimmt Buzz

Die irische Billigfluglinie Ryanair hat am Freitag offiziell die Übernahme des ehemaligen Konkurrenten Buzz bekannt gegeben.

HB/dpa LONDON. Nach einer Mitteilung von Ryanair in London wurde die früher zur niederländischen KLM gehörende Fluglinie für 20,1 Mill. ? übernommen. Das waren weniger als die ursprünglich angekündigte Summe von 23,9 Mill. ?, teilte Ryanair mit. Dieser Preis habe sich während der eigentlichen Feststellung des Unternehmenswertes ergeben.

Die Übernahme hätte ursprünglich am 1. April perfekt sein sollen. Eine Überprüfung durch die Wettbewerbsbehörde Office of Fair Trading (OFT) hatte den Abschluss verzögert. Wie Ryanair bestätigte, hat sie die angeblich rechtlich nicht notwendige Zustimmung des OFT nicht abgewartet. Dies wurde damit begründet, dass Ryanair mit KLM vereinbart habe, den Verkehr auf den zwölf von Buzz übernommenen Flugstrecken am 1. Mai aufzunehmen. Ryanair übernimmt 130 der ehemals 600 Mitarbeiter von Buzz. Auch zehn frühere Maschinen von Buzz wurden übernommen.

"Dank der großen Anstrengungen unserer Freunde bei KLM und den hervorragenden Teams von Buzz und Ryanair waren wir in der Lage, die Umstrukturierung und die Übernahme des Kerngeschäfts von Buzz innerhalb von zwei Monaten abzuschließen", erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary.

Nach Angaben von Ryanair sind für Mai auf den ehemaligen Buzz- Routen schon mehr als 100 000 Plätze gebucht. Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und Toulouse gehören dazu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×