Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2000

20:13 Uhr

Reuters NEW YORK. Der New Yorker Aktienmarkt hat am Freitag nach unerwartet kräftig ausgefallenen US-Wachstumszahlen ins Minus gedreht. Der Dow-Jones-Index der 30 führenden US-Industriewerte lag gegen 18.30 Uhr MESZ mit 0,62 % oder 65 Punkten im Minus bei 10 521 Punkten. Der technologielastige Nasdaq Composite büßte deutliche 3,14 % oder 120 Punkte auf 3721 Punkte ein. Der marktbreitere S&P 500 verlor 1,2 % oder 17 Zähler auf 1432 Punkte.

Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten hätten für Belastung gesorgt, sagten Händler. Die Daten würden ein deutlich höheres Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal anzeigen als von vielen Volkswirten vorher erwartet worden war. Damit hätten die Sorgen um eine weitere Erhöhung der gegenwärtig bei 6,5 % liegenden Leitzinsen wieder neue Nahrung bekommen.

Wie das US-Handelsministerium am Freitag mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal um eine Jahresrate von 5,2 % nach einem Zuwachs von 4,8 (revidiert von ursprünglich 5,5) Prozent in den ersten drei Monaten dieses Jahres. Von Reuters befragte Volkswirte hatten einen deutlich schwächeren Anstieg um 3,8 % prognostiziert. Der BIP-Preis-Deflator, ein wichtiger Inflationsindikator, stieg um 2,5 % und lag damit ebenfalls über den Analystenschätzungen, wenn auch nur geringfügig. Die Prognose hatte 2,4 % betragen.

"Die Überlegung, dass eine stärkere Wirtschaft das schwächere Gewinnwachstum bei den Unternehmen ausgleichen könne, wurde schnell fallen gelassen. Dies ist die Reaktion, die der Markt bei einem BIP-Wachstum von 5,2 % auch zeigen sollte," sagte Barry Hyman, Marktstratege bei Ehrenkrantz, King, Nussbaum, Inc. "Dies lässt die Fed wieder einen agressiveren Weg einschlagen," fügte er hinzu.

Besonders stark traf es die Technologiewerte, die damit bereits den zweiten Tag in Folge unter Abgabedruck standen. Aber auch zinssensitive Finanzwerte verzeichneten Kursverluste. Unter den High-Tech-Werten verloren Intel 3-1/4 $ auf 133-5/8 $. Hewlett-Packard gaben 1 $ auf 104-11/16 $ ab.

Bei den Finanztiteln verloren JP Morgan 2-8/16 auf 129-11/16 $, American Express verzeichneten Kursabschläge von 3-3/8 auf 55-1/8 $.

Nortel Newtworks verloren 4-3/4 $ auf 73-15/32 $. Investoren hätten nicht begeistert auf die Nachricht reagiert, dass Nortel für rund 7,8 Mrd. $ die US-Internetfirma Alteon übernehmen wolle, hieß es.

Einen regelrechten Kurseinbruch verzeichneten American Power Conversation Corp . Die Aktie verlor massive 21-1/4 $ auf 25-1/4 $, nachdem das Unternehmen mitteilte, die Gewinne im dritten und vierten Quartal sowie im Gesamtjahr würden unter den Schätzungen der Analysten bleiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×