Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2003

13:55 Uhr

Vermeidung eines Krieges

London legt Saddam Sechs-Punkte-Katalog vor

Großbritannien bereitet nach offiziellen Angaben einen Anhang für den Entwurf für eine zweite Irak-Resolution vor, der dem irakischen Präsidenten Saddam Hussein die Erfüllung von sechs Bedingungen zur Vermeidung eines Irak-Krieges aufgeben soll.

Die Iraker tragen das Konterfei ihres Präsidenten gerne zur Schau - jetzt wird der Druck auf den Machthaber immer größer. Foto: dpa

Die Iraker tragen das Konterfei ihres Präsidenten gerne zur Schau - jetzt wird der Druck auf den Machthaber immer größer. Foto: dpa

Reuters LONDON. Der Staatsminister für Auswärtige Politik in London, Mike O'Brien, sagte am Mittwoch vor Journalisten, eine Bedingung sei, dass Saddam öffentlich im Fernsehen erklären müsse, versteckte Massenvernichtungswaffen zu besitzen und dass er diese vernichten werde. Außerdem werde von ihm verlangt, dass 30 irakische Wissenschaftler mit ihren Familien nach Zypern ausreisen dürften, um von Uno-Inspektoren angehört zu werden.

Die irakische Regierung müsse ferner ihre Anthrax- und andere biologische und chemische Waffen aufgeben. Verlangt werden solle zudem, dass Irak den Besitz eines unbemannten, zur Beförderung und zum Einsat von Chemiewaffen geeigneten Flugzeugs, einer sogenannten Drohne, zugebe.

Weitere Einzelheiten nannte O'Brien zunächst nicht. Er erklärte jedoch, Großbritannien sei im Dialog mit anderen Mitgliedern des Uno-Sicherheitsrats über die Bedingungen, von denen die Regierung in London hoffe, dass sie im Rat verabschiedungsfähig sein würden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×