Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2001

10:40 Uhr

Kann ein Arbeitnehmer mit 936 DM jährlichem Sparbeitrag ein Vermögen bilden? Wohl nur, wenn er das Ersparte nicht gleich nach Ablauf der siebenjährigen Bindungsfrist für vermögenswirksame Leistungen (VL) gleich ausgibt. Doch attraktiv ist das Sparen von maximal 78 DM VL monatlich trotzdem, besonders wenn der Arbeitgeber auf Grund eines Tarifvertrages oder einer Betriebsvereinbarung verpflichtet ist, VL-Beiträge voll oder zum Teil zu übernehmen. Dann lohnen sich die Zahlungen sogar, wenn die Einkommensgrenzen (siehe Tabelle "Wer bekommt was?") überschritten sind. Wenn beide Ehepartner VL-Verträge abgeschlossen haben, gibt es auch doppelt Prämie. Die beträgt zehn Prozent für Zahlungen in einen Bausparvertrag. Zusätzlich oder stattdessen gibt es 20 Prozent (neue Bundesländer 25 Prozent) Prämie auf bis zu 800 DM, wenn Aktien, Aktienfondsanteile oder Mitarbeiterbeteiligungen (sechs Jahre Sperrfrist) erworben werden. Beantragt wird die Sparzulage mit der Einkommensteuererklärung, ausgezahlt nach Ende der Sperrfrist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×