Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2001

17:48 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Performaxx AG hat die Aktie des Software-Unternehmens Norcom Information Technology unverändert als "marktneutral" eingestuft. In einer am Freitag in Frankfurt veröffentlichten Studie heisst es, dass der Umsatz des Neuer-Markt-Unternehmens im Jahr 2001 bei 60 Millionen Euro liegen werde. Bislang war Performaxx von 68 Millionen Euro ausgegangen, im darauf folgenden Jahr werden 100 Millionen Euro erwartet. Performaxx erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Verlust pro Aktie (EPS) von 0,02 Euro und in 2001 einen Gewinn von 0,30 Euro. Die verschlechterte konjunkturelle Entwicklung werde auch Spuren bei Norcom hinterlassen, begründeten die Analysten ihre Einschätzung. Außerdem werde der Markteintritt in den USA zusätzliche Kosten verursachen.

Allerdings sieht Performaxx "Licht am Ende des Tunnels" für Norcom: Die Partnerschaften mit der amerikanischen Bea Systems und der ebenfalls amerikanischen Vignette entwickelten sich positiv und könnten die Grundlage für eine "erfolgreiche Marktetablierung" schaffen. Seit dem vergangenen Herbst habe sich der Kurs der Aktie mehr als halbiert. Damit dürfte alles Negative in den Wert eingepreist sein. Außerdem erwartet Performaxx eine nachhaltige Verbesserung des Geschäfts in der zweiten Jahreshälfte. Die weitere Ertragsentwicklung sei allerdings schwierig einzuschätzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×