Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2000

09:49 Uhr

Versteigerung beginnt am 10. Juli

Telekom bietet in Niederlande um UMTS-Lizenz

Gemeinsam mit dem Mobilfunkbetreiber Ben Nederland BV will das deutsche Unternehmen an den Start gehen.

dpa BONN. Die Deutsche Telekom wird gemeinsam mit dem Mobilfunkbetreiber Ben Nederland BV um eine UMTS-Lizenz in den Niederlanden mitbieten. Das kündigte der Bonner Telefonkonzern am Freitag an. An dem grenzüberschreitenden Konsortium 3G Blue werde Ben 50 % plus eine Aktie und die Telekom-Tochter T-Mobil die übrigen Anteile halten. Die Versteigerung der Mobilfunklizenzen der dritten Generation beginnt am 10. Juli.

Nach Spanien und Großbritannien wären die Niederlande damit das dritte Land, das in diesem Jahr UMTS-Lizenzen vergibt. In Deutschland ist am 31. Juli Startschuss für die UMTS-Auktion. Mit dem neuen Mobilfunkstandard wird die Übertragung von großen Datenmengen und Multimedia über Handy ermöglicht.

Alleingesellschafter von Ben sind Belgacom (70,6 %) und Tele Danmark (29,4 %). Mit 3G Blue verfügten die Unternehmen über eine optimale Position zum Erwerb einer der UMTS-Lizenzen. Nach Erteilung einer Konzession werde das Konsortium seinen Betrieb unter dem Markennamen Ben aufnehmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×