Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2003

09:31 Uhr

Vertrag von Vorstandschef verlängert

MWG Biotech verringert Verlust

Das Biotechnologie-Unternehmen MWG Biotech hat 2002 seinen operativen Verlust und den Liquiditätsverzehr deutlich verringert.

Reuters MÜNCHEN. Der Bestand an liquiden Mitteln habe per Ende Dezember bei 20,6 (Ende 2001: 30,1) Millionen Euro gelegen, teilte die Gesellschaft aus Ebersberg bei München am Montag mit. "Der dramatische Cash Burn des Jahres 2001 in Höhe von 31,9 Millionen Euro konnte damit für das Jahr 2002 erwartungsgemäß signifikant reduziert werden und betrug im Berichtszeitraum noch insgesamt 9,5 Millionen Euro."

Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) verbuchte MWG Biotech einen Verlust von 13,6 (Vorjahr 18,3) Millionen Euro, während der Umsatz auf 49,6 (52,4) Millionen Euro sank. Der Verlust stamme dabei einzig und alleine aus dem Bereich "Genomic Technology". Die drei anderen Geschäftssegmente hätten hingegen jeweils ein positives Ebitda verbucht. "Für 2003 erwartet der Vorstand ein deutlich positives Ebitda und eine Zunahme der liquiden Mittel", hieß es abschließend.

Zugleich teilte MWG Biotech mit, der Vertrag von Vorstandschef Thomas Becker sei vom Aufsichtsrat verlängert worden. Die Amtszeit des 53-Jährigen laufe nun bis Ende Juli 2006.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×