Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

13:23 Uhr

Reuters FRANKFURT. Die Analysten der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) haben die Aktie der am Neuen Markt gelisteten Artstor AG nach der Übernahmen der Zeta AG auf "Akkumulieren" von "Halten" heraufgestuft. Zur Begründung hieß es bei der Betreuerbank der Artstor am Montag, durch den Erwerb der auf Speicherkomponenten spezialisierten Zeta AG mit ihren etwa 1150 teils namhaften Kunden habe der Anbieter von Speicherlösungen seine Vertriebskraft entscheidend gestärkt. Aus diesem Grund werde trotz der weiterhin unsicheren Marktlage und verbleibender Risiken im Unternehmen werde ein aufstocken der Artstor-Aktie empfohlen. Mit etwa 100 Mill. DM Umsatz im Geschäftsjahr 2000 sei das übernommene Unternehmen am Umsatz gemessen etwa doppelt so groß wie Artstor.

Das Artstor-Papier notierte am Montag Mittag mit 6,90 Euro um 4,17 % unter Freitagsschluss.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×