Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2018

13:12 Uhr

Reaktionen zur Merkel-Wiederwahl

„Ein schlechter Koalitionsvertrag verdient einen holprigen Start“

01:28 min.

Reaktionen zur Merkel-Wiederwahl: „Ein schlechter Koalitionsvertrag verdient einen holprigen Start“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Mit einer knappen Mehrheit ist Angela Merkel für eine vierte Amtszeit als Bundeskanzlerin bestätigt worden. Kritik an der Wiederwahl kommt vor der Opposition. Aber auch zynische Randbemerkungen.

Weitere Videos

Seehofer und Merkel: „Zurückweisungen an der Grenze müssen erfolgen“

Seehofer und Merkel

„Zurückweisungen an der Grenze müssen erfolgen“

Seehofer bleibt hart, während Bundeskanzlerin Angela Merkel bis zum EU-Gipfel Ende nächster Woche eine europäische Lösung zu finden will. Dabei wünscht er ihr zumindest viel Glück.

Börsen-News: Nach Festnahme des Audi-Chefs: VW-Aktie Schlusslicht im Dax

Börsen-News

Nach Festnahme des Audi-Chefs: VW-Aktie Schlusslicht im Dax

Die Börsenwoche beginnt mit einem Drama um Rupert Stadler: Der Audi-Chef wurde festgenommen und sitzt nun in U-Haft. Die VW-Aktie knickt ein. Aber auch generell die Stimmung mies am Frankfurter Aktienmarkt: Der Dax gibt...

Dax aktuell zum Börsenschluss: „Die 13.000 Punkte Marke war nur ein Strohfeuer“

Dax aktuell zum Börsenschluss

„Die 13.000 Punkte Marke war nur ein Strohfeuer“

Es riecht nach Konsolidierung, findet man in Frankfurt. Und das zeigt auch der Kurs des Dax. Autowerte bewegen den Markt.

Asylstreit CDU und CSU: Reaktionen auf den vertagten Asyl-Streit von CDU/CSU

Asylstreit CDU und CSU

Reaktionen auf den vertagten Asyl-Streit von CDU/CSU

SPD fordert Treffen der Koalitionsspitzen zur Migrationspolitik. FDP befürchtet, das gleiche 'Theaterstück' in zwei Wochen wieder zu sehen. Und die Grünen werfen der CSU vor, den gesamten politischen Diskurs zu verrücken...

Konkrete Hinweise gefunden: Audi-Chef Stadler soll Beweise für Diesel-Schummel über zwei Jahre vertuscht haben

Konkrete Hinweise gefunden

Audi-Chef Stadler soll Beweise für Diesel-Schummel über zwei Jahre vertuscht haben

Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen. Er ist der bisher ranghöchste Audi-Manager, der im Zuge des Diesel-Skandals in den Fokus der Behörden rückt. Mutter-Konzern VW gerät nun zusätzlich unter Druck.

Prozess-Auftakt: Tötungsdelikt um 15-jährige Mia – Staatsanwaltschaft geht von Mord aus

Prozess-Auftakt

Tötungsdelikt um 15-jährige Mia – Staatsanwaltschaft geht von Mord aus

Ende Dezember 2017 soll ein Flüchtling aus Afghanistan seine ehemalige Freundin mit mehreren Stichen getötet haben. Als Motiv wird Eifersucht vermutet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×