Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.11.2017

07:47 Uhr

Sparkassen-Chef soll Amt ruhen lassen

„Fahrenschon hat das typische Top-Manager-Phänomen“

01:30 min.

Sparkassen-Chef soll Amt ruhen lassen: „Fahrenschon hat das typische Top-Manager-Phänomen“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Der Druck auf den Vorsitzenden des Giro- und Sparkassenverbandes Georg Fahrenschon steigt weiter. Nun ziehen die Verantwortlichen Konsequenzen. Es soll einen Chef-Wechsel bei der Sparkasse geben und dieser sei längst überfällig, so Experten.

Weitere Videos

Flugzeug-Crash: Helikopter kracht gegen Sportflugzeug – mit tragischen Folgen

Flugzeug-Crash

Helikopter kracht gegen Sportflugzeug – mit tragischen Folgen

Mitten währen des Fluges kommt es zu einem Unglück: ein Hubschrauber und ein Sportflieger stoßen zusammen. Vier Menschen kommen ums Leben. Wie es zu der Tragödie kommen konnte, ist bisher unklar.

Davos 2018: Ein Jahr nach Xi Jinpings Auftritt: Wie führt China die Welt an?

Davos 2018

Ein Jahr nach Xi Jinpings Auftritt: Wie führt China die Welt an?

Vor einem Jahr hielt Chinas Oberhaupt eine beeindruckende Rede beim Weltwirtschaftsgipfel. Das Reich der Mitte hat sich seitdem zu einer bedeutenden Weltmacht entwickelt. Doch wie gelang dies?

Davos 2018: Geschlecht, Macht und Eindämmung sexueller Belästigung

Davos 2018

Geschlecht, Macht und Eindämmung sexueller Belästigung

Welche Verhaltensänderungen und welche sozialen Veränderungen sind im Kampf gegen Machtmissbrauch und sexueller Belästigung am effektivsten? Reicht beispielsweise die Förderung von Frauen in Führungspositionen?

Börse am Abend: „Anleger sind wieder in Kauflaune“ – Dax knackt Allzeithoch

Börse am Abend

„Anleger sind wieder in Kauflaune“ – Dax knackt Allzeithoch

Zumindest tagsüber befindet sich der Dax in Rekordstimmung und erreicht einen neuen Höchstwert. Am Ende schließt er allerdings knapp darunter. Die Airline Eaysjet präsentiert ebenfalls starke Zahlen.

Facebook: „Terror und Gewalt haben keinen Platz“

Facebook

„Terror und Gewalt haben keinen Platz“

Die Social-Media-Plattform will Facebook-Nutzern die Kontrolle über eigene Daten erleichtern. Zudem kündigte das Unternehmen an, mit neuen Mitarbeitern verstärkt gegen Hasskommentare vorzugehen.

Sandra Navidi : „Trump löst Unbehagen in Davos aus"

Sandra Navidi

„Trump löst Unbehagen in Davos aus"

Der Auftritt des US-Präsidenten beim Weltwirtschaftsgipfel wird mit Spannung erwartet. Und schon vorab sorgt er mit seinen Ankündigungen für Diskussionen. Doch was bezweckt der mächtigste Mann der Welt damit eigentlich?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×