Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2001

17:10 Uhr

Reuters NEW YORK. An den US-Kreditmärkten haben am Montag Händlern zufolge anhaltende Zinssenkungserwartungen vor allem die Papiere mit längeren Laufzeiten belastet. Die Spekulation auf eine baldige Leitzinssenkung der US-Notenbank Fed hätten bei vielen Anlegern zu Portfolio-Umschichtungen geführt. Sie trennten sich von Papieren mit längerer Laufzeit und stiegen verstärkt am kurzen Ende ein. Die richtungweisende 30-jährige US-Staatsanleihe lag gegen 16.15 MEZ 16 Ticks im Minus bei 109-15/32 Punkten. Auf diesem Niveau rentierte das Papier mit 5,587 %. Die zehnjährige Staatsanleihe lag zuletzt zehn Ticks im Minus bei 104-00/32 Punkten (Rendite 5,2089 %). Die zwei- und fünfjährigen Papiere konnten dagegen leichte Kursgewinne verzeichnen.

Die schwächer als erwartet ausgefallenen US-Frühindikatoren wirkten sich Händlern zufolge zunächst nicht spürbar auf die Kreditmärkte aus. Der Index der US-Frühindikatoren fiel im Dezember nach Angaben des Wirtschaftsforschungs-Institut Conference Board um 0,6 % nach minus 0,2 % im November. Von Reuters befragte Volkswirte hatten einen Rückgang um nur 0,2 % im Dezember prognostiziert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×