Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

09:02 Uhr

Viele Wolken und etwas Regen

Nur wenig Sonnenschein am Donnerstag

Sonnenschein bleibt auch an diesem Donnerstag die Ausnahme in Deutschland. Nach der Vorhersage des Wetterdienstes Meteomedia zeigt sich die Sonne allenfalls im Nordosten und am Oberrhein ab und zu zwischen den Wolken.

HB/ dpa BOCHUM. Sonst ist es meist stark bewölkt und regnet vereinzelt. In den Alpen kann es auch länger schneien. Mit Werten zwischen drei Grad an der Oder und in Südostbayern sowie bis zu acht Grad am Niederrhein bleibt es relativ mild.

In der Nacht zum Freitag kann es glatt werden. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Es drohen zeitweise Regen, Schneeregen und oberhalb von 500 bis 800 Metern Schnee. Am Freitag wechseln sich im Norden Deutschlands voraussichtlich Wolken und Sonnenschein ab.

Sonst ist es stärker bewölkt. Die Temperaturen liegen zwischen zwei Grad im Osten und fünf Grad im Westen. Am Alpenrand und in Ostbayern kann es leicht schneien. Am Samstag wird es dann im Süden sonniger und im Norden eher bewölkt. Es wird nicht wesentlich kälter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×