Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2002

22:07 Uhr

Viereinhalb Monate nach Terrorattacken

Weißes Haus soll wieder für Touristen zugänglich sein

Ab Anfang Februar dürfen zunächst nur Schülergruppen die Präsidentenresidenz in Washington besichtigen. Bush und seine Frau Laura hoffen, das Weiße Haus wenig später auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen zu können.

afp WASHINGTON. Rund viereinhalb Monate nach den Terroranschlägen vom 11. September will das Weiße Haus wieder seine Türen für Touristen öffnen. Ab Anfang Februar dürften zunächst nur Schülergruppen die Präsidentenresidenz in Washington besichtigen, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer, am Freitag. Diese müssten für eine Tour durch die Wohn- und Arbeitsstätte von George W. Bush bei dem Washingtoner Abgeordneten ihres Heimatwahlkreises anfragen.

Bush und seine Frau Laura hofften, das Weiße Haus wenig später auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen zu können. Nach den Terroranschlägen in New York und Washington hatten die für den Präsidentenschutz zuständigen Sicherheitsbehörden empfohlen, keine Touristen mehr in das Weiße Haus hineinzulassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×