Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2000

15:04 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Zahl der Aktionäre hat in Deutschland erstmals die Zehn-Millionen-Grenze überschritten. Wie das Deutsche Aktieninstitut (DAI) am Dienstag in Frankfurt am Main unter Berufung auf infratest-Umfragen mitteilte, besaßen zuletzt 11,32 Mill. Deutsche Aktien oder Aktienfonds. Gemessen an der Zahl aller Bundesbürger über 14 Jahre sei der Anteil der Wertpapierbesitzer damit von 12,9 Ende 1999 auf nun 17,7 % gestiegen.

"Diese Entwicklung zeigt, dass die Deutschen auf einem guten Weg sind, ein Volk von Aktionären zu werden", erklärte das geschäftsführende DAI-Vorstandsmitglied Rüdiger von Rosen. Zugleich zeigte er sich überzeugt, dass solch rasante Wachstumsraten in den nächsten Jahren nicht beibehalten würden. Er gehe aber von einem "kontinuierlichem Wachstum" aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×