Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2003

10:09 Uhr

Von 150 auf 135 Euro

UBS senkt Kursziel für Münchener Rück

Die Investmentbank UBS Warburg hat ihr Kursziel für die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück auf 135 von 150 Euro gesenkt.

Reuters LONDON. Damit werde das Kursziel mit der unter den Erwartungen liegenden Marktentwicklung in Einklang gebracht, teilte die zur Schweizer Großbank UBS gehörende Bank am Donnerstag in London mit. Ihre Einschätzung der Aktie bleibe mit "Neutral" unverändert. Allerdings bleibe UBS Warburg besorgt über die hohe Beteiligung des Unternehmens am Versicherer Allianz und an der HypoVereinsbank.

An der Allianz hält die Münchener Rück rund 21 Prozent, an der HVB gut 25 Prozent. Beide Konzerne spüren die gegenwärtige Krise des Finanzsektors in Deutschland.

Die Aktie des Rückversicherers verlor am Donnerstagvormittag rund ein Prozent auf 114,60 Euro, während der Dax 0,6 Prozent nachgab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×