Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

16:52 Uhr

Von ausgewählten Käufen beflügelt

Wachstumswerte legen zu

Die Grundstimmung am Neuen Markt sei gut, sagten Händler. Einige Broker warnten allerdings vor zu großer Euphorie, da die Entwicklung der US-Konjunktur noch unklar sei.

Reuters FRANKFURT. Beflügelt von ausgewählten Käufen haben die deutschen Wachstumswerte am Montag bei moderaten Umsätzen fester tendiert. Die Grundstimmung am Markt sei gut, sagten Händler. Einige Broker warnten allerdings vor zu großer Euphorie, da die Entwicklung der US-Konjunktur noch unklar sei. Da die Wall Street feiertagsbedingt geschlossen bleibe, hielten sich viele Anleger zurück. Der Nemax-All-Share-Index stieg bis zum Nachmittag um 2,1 % auf 2592,0 Zähler und der Nemax-50 um 2,5 % auf 2582,6 Punkte.

Der Pessimismus der vergangenen Woche weiche langsam optimistischeren Zukunftseinschätzungen, sagte Martin Siegel, Vice-President Equity Trading bei der Bank Sal. Oppenheim. Siegel warnte trotz der freundlichen Grundstimmung vor Euphorie. Die eingeschlagene Richtung der US-Konjunktur sei nach wie vor unklar, sagte er.

Kurssprung von Softmatic

Der Trend des "Stock Picking" setze sich fort, sagten Börsianer. Unter Stock Picking versteht man ausgewählte Käufe von einzelnen Werten. Händler begründeten die Aufwärtstendenz auch mit positiven Unternehmensmeldungen.

Zu den größten Gewinnern zählten Softmatic mit einem Kurssprung von 38,2 % auf 1,70 Euro. Die Aktie werde von spekulativen Anlegern getrieben, hieß es. Bei Pro DV sorgte Börsianern zufolge die positive Erwähnung in einer Zeitung für Kaufinteresse, während bei Intertainment Aufträge institutioneller Anleger für die Kurssteigerungen verantwortlich gemacht wurden. Pro DV kletterten um 37,5 % auf 8,5 Euro, Intertainment sprangen um 36,8 % auf 7,3 Euro.

Adori rutschten hingegen nach der Herabsetzung der Ergebnisplanung um fünf Prozent auf 5,7 Euro ab.

Eine Kaufempfehlung einer Anlegerzeitung gab nach Händlerangaben den Aktien der IBS AG Auftrieb. Die Papiere des Software-Dienstleisters kletterten um 26,9 % auf 16,5 Euro.

Höhenflug der SZ-Aktie

Rekorde bei Auftragseingang und Umsatz verhalfen nach Händlerangaben der Aktie der SZ Testsysteme AG zu einem Höhenflug. Das Hochtechnologiepapier legte um knapp 15 % auf 23,0 Euro zu.

OTI On Track Innovations profitierten nach Händlerangaben von der Bekanntgabe eines Auftrags in Millionenhöhe von P-Card System. Die Titel des israelischen Entwicklers von Hard- und Software verteuerten sich um mehr als 20 % auf 7,6 Euro. Zuvor hatte OTI den Abschluss eines Vertrags mit P-Card System über die Einführung eines gemeinsamen elektronischen Zahlungssystems für Europa bekannt gegeben.

Intershop legt deutlich zu

Intershop notierten nach der Ankündigung eines Restrukturierungsprogramms 11,2 % höher. Das Unternehmen hatte am Freitag nach Börsenschluss angekündigt, 30 % des Personalbestands in seiner US-Organisation abzubauen. Gleichzeitig würden weltweite Funktionen zusammengelegt, um das Unternehmen effizienter zu machen und die US-Organisation stärker auf Vertrieb, Consulting und weitere umsatzträchtige Aktivitäten zu fokussieren.

Die Aktien des Software-Herstellers und IT-Dienstleisters SAP Systems Integration (SAP SI) legten Börsianern zufolge auf Grund von Spekulationen über ein besser als erwartet ausgefallenes Ergebnis kräftig zu. Außerdem sorgten die in der Vorwoche vorgelegten Zahlen der Mutter SAP für Unterstützung, hieß es im Handel. Die Aktie stieg zeitweise um über 40 % und tendierte am späten Nachmittag 23,3 % höher bei 21,6 Euro.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×