Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2003

14:40 Uhr

Von der Dachterasse bis zum stillen Örtchen

Philips setzt auf drahtlose Kommunikation

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Philips will Kabel aus dem Haus verbannen: Mit den neuen Möglichkeiten zur drahtlosen Kommunikation könne das vernetzte Heim der Zukunft endlich Wirklichkeit werden, gab sich Philips-Chef Gerard Kleisterlee am Mittwoch auf der CeBIT begeistert.

Reuters HANNOVER. Über lokal begrenzte kabellose Netzwerke, die so genannten WLANs, können Bewohner in ihren vier Wänden künftig ihren Computer benutzen, die Musikanlage steuern oder im Internet surfen - egal wo sie gerade gehen und stehen, ob auf der Dachterasse oder dem stillen Örtchen. Auf der weltgrößten Computer- und Technologiemesse in Hannover präsentierte der Elektronik-Riese eine erste Reihe von Produkten, die miteinander über ein Heim-Netzwerk drahtlos kommunizieren können.

So lässt sich etwa der neue Monitor "DesXcape 150 DM" von seiner Basisstation ablösen und wie ein Tablett überall im Haus hin mitnehmen. Über ein drahtloses Netzwerk besteht per Touchscreen Zugriff auf die Programme und Daten des Heimcomputers. Der Monitor ist ab sofort erhältlich und soll knapp 1700 Euro kosten. Ähnlich arbeitet auch die ab September 2003 für voraussichtlich 600 Euro erhältliche Micro-HiFi-Anlage "Streamium MC-i250": Das Gerät kann Musik direkt aus dem Internet abspielen. Auch die auf dem heimischen PC gespeicherten Musikdateien lassen sich über die Boxen des "Streamiums" abspielen.

Noch seien wenig Haushalte in Europa mit den notwendigen Breitbandanschlüssen ausgestattet, sagte Kleisterlee. Im Jahr 2005 würden jedoch bereits 30 Prozent über die Hochgeschwindigkeits-Zugänge verfügen. Es sei daher richtig, bereits jetzt auf den Trend zu setzen und die Palette der miteinander mobil kommunizierenden Elektronik- und Haushaltsgeräte kontinuierlich zu erweitern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×