Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2000

20:13 Uhr

ap WASHINGTON. Für seine Wirtschaftspolitik haben internationale Finanzinstitutionen den mexikanischen Präsidenten Ernesto Zedillo gelobt. Es sei nahezu einzigartig, wie Mexiko sich dank Zedillos Politik nach der schweren Krise vor fünf Jahren erholt habe, sagte der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), Horst Köhler. Er sprach bei einem Empfang der Interamerikanischen Entwicklungsbank am Freitag in Washington. Weltbank-Präsident James Wolfensohn erklärte, Zedillos Wirtschaftskurs habe einen neuen Standard für ganz Lateinamerika gesetzt. Später wurde Zedillo, dessen Amtszeit im Dezember ausläuft, von US-Präsident Bill Clinton empfangen. Bei Regierungen wollten einen Vertrag über die Nutzungsrechte im Golf von Mexiko unterzeichnen.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×