Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2000

14:44 Uhr

Reuters MÜNCHEN. Die Alphaform AG Enabling Services plant im Juni den Gang an den Neuen Markt. Der Schritt solle noch in der ersten Hälfte des Jahres erfolgen, sagte ein Sprecher am Montag. Das Unternehmen aus Feldkirchen bei München übernimmt nach eigenen Angaben die Produktentwicklung vor allem für Firmen aus der Automobilindustrie, aber auch aus der Luft- und Raumfahrt und der Konsumgüterindustrie. Alphaform war 1997 aus der Universität München ausgegründet worden. 1999 setzte das Unternehmen nach eigenen Angaben 16,1 Mill. DM um. Bis zum kommenden Jahr soll sich das Volumen auf 48,9 Mill. DM verdreifachen. Zuvor sei nicht mit schwarzen Zahlen zu rechnen.

Im Jahr 2001 solle das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) knapp zehn Prozent vom Umsatz betragen. Mit den Alphaform-Lösungen lasse sich die Zeit bis zur Marktreife verkürzen. Vorstandschef Andreas Daunderer sagte, mit seinem Börsengang wolle Alphaform seine Position als führender Dienstleister zur Optimierung von Produktentstehungsprozessen in Europa ausbauen. Zu den Kunden gehören nach Unternehmensangaben Siemens, Mannesmann, Bosch, DaimlerChrysler Aerospace (Dasa), Audi, BMW und Porsche.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×